Willkommen zur Tierarztpraxis für Tierernährung

Individuelle Fütterung ist nicht nur aktiver Tierschutz, sondern spart auch Tierarztkosten

Tierhalterseminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung, Therapie und Krankheitsprophylaxe

Individuelle Termine , Preise und Themen möglich

 

Pferdehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Pferden - z.B. bei Vereinssitzungen, Stalltreffen oder Pferdeanlässen

Hundehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Hunden - z.B. bei Vereinssitzungen, in Hundeschulen oder Hundetreffen

Katzenhalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin und Fütterung von Katzen - z.B. bei Vereinssitzungen, in IhrerTierarztpraxis oder Katzenhaltertreffen

 

Unsere Praxis-Leistungen

  • 1

Leistungsspektrum & Beratungskosten

Als mobile Tierarztpraxis kommen wir zu Ihnen nach Hause oder in Ihren Stall.

Bitte lesen Sie unten unser tierärtzliches Leistungsspektrum.

Wir sind flexibel - wir finden immer eine Lösung!

  • Pferde
  • Futteranalyse-/optimierung
  • Impfen/Entwurmen
  • Zuchtberatung/Besamung
  • Lahmheits-/Leistungscheck
  • Pferdezahnbehandlung
  • Ultraschall-Check
  • Physikalische/Manuelle Therapie
  • Pferdepässe/Chippen
  • Ankaufsuntersuchungen
  • Pferd-Reiter-Ausbildung
  • Mehr über Kosten
  • Hunde
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Jahresgesundheits-Check
  • Welpen-/Seniorencheck
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten
  • Katzen
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Prophylaxemanagement
  • Jahresgesundheits-Check
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten

 

Hundefütterung/Diät bei einem Eierstocktumor

Rasse: Collie
Gewicht: 21 kg
Alter: 7 Jahre

Befunde:

  • Granulosazelltumor, Sertoli-Typ (nicht hormonell aktiv, meist gutartig, wenn metastasierend in Lunge, Leber, Pankreas, LK)
  • OP im Juni 2009, Rezidivgefahr
  • Blutwerte: Eosinophile Granulozyten erhöht (im Tumorgewebe auch gefunden worden), Harnstoff erniedrigt (Hungerzustand oder Eiweissmangel, bzw. Erhöhter Eiweissbedarf durch Tumor)
  • Empfindlicher Magen-Darm-Trakt

Herkömmliche Fütterungsmängel in Anbetracht einer unterstützenden Therapie für Tumorpatienten:

  • Mineralien-Imbalanz
  • Calcium und Phosphor 3x erhöht (Harnsteingefahr)
  • Niedriger Fettanteil
  • Keine Fettsäuren-Zugabe
  • Hoher Getreideanteil
  • Niedriger Fasergehalt
  • Niedrige Vitaminmengen

Ziel der Fütterungsänderungen für einen Tumorpatienten:

  • Erhalt der Muskulatur
  • Vermeidung einer Tumorkachexie
  • Unterstützung der stoffwechselgestörten Magen-Darm-Organe
  • Immunsystem steigern
  • Wundheilungsstörungen entgegenwirken

Rezept:

Ausgewogenes Selbstkochrezept:   

  • Energiesteigerung derzeit auf 120 %, evtl., später auf 1.5-2 fache
  • Zink, Biotin, Kupfer, Vitamin K, Vitamin 12 , Selen, Vitamine E, A, C, H deutlich erhöhen
  • Rohfasergehalt ca. 5%
  • Stabilisierung der Darmflora
  • Darmmotilität erhöhen
  • Wenige lösliche Kohlenhydrate um Tumorwachstum nicht zu fördern
  • Einsatz von proteinreichem Muskelfleisch (>12-15 gvRp/MJ)
  • Einsatz hochwertiger Oele bis zu 20 % in TS

Falls sich die Leberwerte verschlechtern, es zu einem starken Gewichtszuwachs oder zu einer Gewichtsabnahme kommt, oder falls es zu Gerinnungsstörungen des Patienten kommt, sollte eine Nachberechnung stattfinden.

Wir wünschen der sympathischen Hundedame, dass sie den Kampf gegen den Tumor gewinnt und noch ein langes, glückliches Leben mit Ihrer engagierten Besitzerin geniessen kann.

zum Kontakt

Ganzheitliche, Firmenunabhängige, Professionelle Beratung & Betreuung

Eine individuelle Futterrationsüberprüfung und Fütterungsoptimierung wird bei uns gross geschrieben

Termin vereinbaren

Was unsere Kunden sagen

  • Familie Klitter

    Wir sind sehr froh, dass wir, nach vielen Untersuchungen bei diversen Therapeuten, nun endlich eine Fütterungsberatung in Ihrer Praxis angenommen haben und die Ursache der Bauchspeicheldrüsenerkrankung unseres Hundes gefunden wurde. Mit Hilfe einer Futterumstellung und einer Darmsanierung ist nun die Verdauung wieder gut. Vielen Dank!
  • 1
  • 2
  • 3